Pirmin Stekeler-Weithofer

Pirmin Stekeler (Jg. 1952) studierte Mathematik, Theoretische Sprachwissenschaft und Philosophie in Konstanz, Berlin, Prag und Berkeley. Derzeit lehrt er Theoretische Philosophie an der Universität Leipzig. Seit 1998 ist er Ordentliches Mitglied und seit 2008 Präsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Seine Arbeitsschwerpunkte stellen die Philosophie der Sprache, Handlungstheorie und Philosophie der Logik dar. Sein besonderes Interesse gilt dem Verhältnis zwischen traditioneller (Platon, Kant, Hegel) und Analytischer Philosophie (Frege, Wittgenstein, Carnap, Quine). Stekeler zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Hegelianern der Gegenwart. Besondere Aufmerksamkeit erweckte seine sprachanalytische Interpretation von Hegels Wissenschaft der Logik. Gegen Ansichten der Analytischen Philosophie hält er die Sprache von Hegel, Nietzsche und Heidegger für philosophisch sinnvoll interpretierbar.

Alle Titel

2 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge
  1. Hegels Phänomenologie des Geistes. Ein dialogischer Kommentar.

    Band 1: Gewissheit und Vernunft und Band 2: Geist und Religion in einem eBook.
    Philosophische Bibliothek 660a/b. 2014.
    E-Book
    978-3-7873-2477-4
  2. Wittgenstein: Zu Philosophie und Wissenschaft

    Herausgegeben von Stekeler-Weithofer, Pirmin
    Deutsches Jahrbuch Philosophie 3. 2012.
    E-Book
    978-3-7873-2251-0

2 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge