Alexander Schnell

Alexander Schnell hat viele Jahre lang in Frankreich gelehrt und geforscht (unter anderem an der Universität Paris-Sorbonne). Seit 2016 ist er Professor für theoretische Philosophie und Phänomenologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Er leitet dort das „Institut fürTranszendentalphilosophie und Phänomenologie“ (ITP), das „Marc-Richir-Archiv“ und das „Eugen-Fink-Zentrum Wuppertal“ (EFZW). Zahlreiche Veröffentlichungen (Monographien und Sammelbände) im Bereich der deutschen und französischen Phänomenologie.

Alle Titel

1 Artikel

pro Seite

Aufsteigende Sortierung einstellen
  1. Nachruf auf Marc Richir

  2. Phänomenologie als transzendentaler Idealismus

  3. Phänomenologie und Metaphysik / Phénoménologie & Métaphysique

    Phänomenologische Forschungen, Beihefte 4. 2020.
    E-Book (PDF)
    978-3-7873-3792-7
    Mit Texten von Fabian Erhardt, Florian Forestier, Fausto Fraisopi, Gerald Hartung, Klaus Held, Stanislas Jullien, Tobias Keiling, Sandra Lehmann u.v.a. mehr dazu

1 Artikel

pro Seite

Aufsteigende Sortierung einstellen