Helmuth Vetter

Helmuth Vetter (* 14. Dezember 1942 in Bratislava) ist ein österreichischer Philosoph. Nach Volks- und Hauptschule (Maria Laah, Steyr, Enns) besuchte Helmuth Vetter von 1956 bis 1961 die Bundes-Lehrerbildungsanstalt in Linz und studierte anschließend Philosophie, Germanistik, Klassische Philologie und Pädagogik an der Universität Wien. Von 1966 bis 1968 (Promotion) war er Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Philosophie, seit dem Wintersemester 1968/69 Universitätsassistent. 1978 habilitierte er sich für das Gesamtgebiet der Philosophie und lehrte als Außerordentlicher Universitätsprofessor am Institut für Philosophie der Universität Wien. Am 1. Oktober 2004 erfolgte aus gesundheitlichen Gründen der Übertritt in den Ruhestand. Er widmet sich nun ganz seiner umfassenden Publikationstätigkeit.

Alle Titel

2 Artikel

pro Seite

Aufsteigende Sortierung einstellen
  1. Grundriss Heidegger

    Ein Handbuch zu Leben und Werk

    E-Book
    978-3-7873-2690-7
  2. Wörterbuch der phänomenologischen Begriffe

    Herausgegeben von Vetter, Helmuth
    Philosophische Bibliothek 555. 2005.
    E-Book
    978-3-7873-2231-2

2 Artikel

pro Seite

Aufsteigende Sortierung einstellen