Hermes Spiegel

Hermes Spiegel studierte in Turin (u.a. bei Gianni Vattimo), promovierte an der FU Berlin (über Althussers Gramsci-Rezeption) und ist seit 2003 ordentlicher Professor an der Staatlichen Hochschule für Übersetzer und Dolmetscher in Brüssel. 2001 veröffentlichte er die Studie »Zur Entstehung der Hegelschen Philosophie – Frühe Denkmotive«. Von 2010–2015 lehrte er an der Renmin Daxue (Volksuniversität) in Beijing.

Alle Titel

1 Artikel

pro Seite

Aufsteigende Sortierung einstellen
  1. China liegt nah

    Über chinesisches Denken und seine zeitgenössische westliche Rezeption

    E-Book (PDF)
    978-3-7873-3715-6
    Der Autor untersucht die Schriften maßgeblicher westlicher Sinologen des 20. Jahrhunderts (u.a. Roetz, Schwartz, Needham, Wagner, Jullien) auf ihre zum Teil sehr schmalen philosophischen Grundlagen. Das Ergebnis ist überraschend und ernüchternd zugleich, denn die zeitgenössischen Interpretationen des chinesischen Denkens haben – so der Autor – sehr wenig mit diesem, aber sehr viel mit der philosophischen Perspektive zu tun, aus der sie es betrachten. mehr dazu

1 Artikel

pro Seite

Aufsteigende Sortierung einstellen