Johann Christian Friedrich Hölderlin

J. Chr. Fr. Hölderlin (1770–1843) ist unbestritten einer der bedeutendsten Dichter deutscher Sprache, war aber auch – als Freund und Diskussionspartner Hegels und Schellings – ein wichtiger Vordenker für die Klassische deutsche Philosophie, insbesondere für Hegels Philosophie des Geistes. Seine außerordentlich schwierigen philosophischen und poetologischen Texte wurden immer wieder zum Gegenstand oft kontroverser Auslegungen.

Alle Titel

1 Artikel

pro Seite

Aufsteigende Sortierung einstellen
  1. Theoretische Schriften

    Herausgegeben von Kreuzer, Johann
    Philosophische Bibliothek 509. 2019.
    E-Book (PDF)
    978-3-7873-3703-3
    Hölderlin war einer der wichtigsten Wegbereiter des deutschen Idealismus. Seine poetischen Arbeiten und theoretischen Überlegungen weisen jedoch auch schon über die Grenzen des idealistischen Systemgedankens hinaus. Die frühen Schriften wie seine Aufsätze, die Texte zur Theorie der Tragödie und die Pindar-Fragmente stellen den Versuch dar, sich mit den Mitteln der begrifflichen Reflexion des Anspruchs der poetischen Sprache zu versichern. Die Wiedergabe der Texte erfolgt, abgesehen von einigen wenigen Ausnahmen, auf der Grundlage der Frankfurter Ausgabe. mehr dazu

1 Artikel

pro Seite

Aufsteigende Sortierung einstellen