Mehr Ansichten

Das Problem der Abgeschlossenheit des Denkens

Hegels "System der Philosophie" in den Jahren 1800–-1804

Hegel-Studien, Beiheft 08. 1982. Unverändertes eBook der 2. erw. Auflage von 1982. 372 Seiten.
978-3-7873-2957-1. E-Book (PDF)
DOI: 10.28937/978-3-7873-2957-1
ODER

Inhalt

  • | Kapitel kaufen Cover1
  • | Kapitel kaufen Vorwort5
  • | Kapitel kaufen Inhaltsverzeichnis9
  • | Kapitel kaufen Einleitung15
  • | Kapitel kaufen A. Das Problem eines Systems der Philosophie als solchen18
  • | Kapitel kaufen B. Das „System der Philosophie" von 1800 bis 1804 im Grundriß24
  • | Kapitel kaufen C. Methodischer Ausgangspunkt und sachliche Problematik der Darstellung dieses Systems31
  • | Kapitel kaufen Erster Teil39
  • | Kapitel kaufen "Logik und Metaphysik" als Grundlegung des Systems39
  • | Kapitel kaufen A. Die Einleitung41
  • | Kapitel kaufen B. Die Logik48
  • | Kapitel kaufen a) Die Konzeption der Jahre 1801/02—1802/0348
  • | Kapitel kaufen α) Zur Methode: Reflexion und Spekulation49
  • | Kapitel kaufen β) Das System der Reflexion52
  • | Kapitel kaufen αα) Die „allgemeinen Formen der Endlichkeit" (Kategorien)52
  • | Kapitel kaufen ββ) Die „subjektiven Formen der Endlichkeit" (Verstand)60
  • | Kapitel kaufen ɣɣ) Das Sichaufheben des „endlichen Erkennens" (Grundlegung des wissenschaftlich-philosophischen Denkens)62
  • | Kapitel kaufen b) Die logische Grundstruktur in den Entwürfen zur Entfaltung des Systems von 1802/03—1803/0466
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Zur Entwicklung des Gestaltbegriffs von 1804—1805/0673
  • | Kapitel kaufen c) Der Neuansatz des Manuskripts von 180476
  • | Kapitel kaufen α) Die „einfache Beziehung" als Vorfeld der Unendlichkeit76
  • | Kapitel kaufen β) Das „Verhältnis" als „logische Unendlichkeit"81
  • | Kapitel kaufen αα) Das „Verhältnis des Seins"81
  • | Kapitel kaufen ββ) Das „Verhältnis des Denkens"83
  • | Kapitel kaufen ɣ) Die Einheit der Verhältnisse des Seins und des Denkens im „wissenschaftlichen Erkennen85
  • | Kapitel kaufen αα) Die Gleichheit der Verhältnisse als „Proportion"85
  • | Kapitel kaufen ββ) Das Erkennen als „in sich zurückgehender Kreis"88
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Zur Einführung des Zweckbegriffs in der Realphilosophie von 1805/0693
  • | Kapitel kaufen d) Der Übergang zur Logik als einer selbst metaphysisch konzipierten Grundlegung95
  • | Kapitel kaufen C. Die Metaphysik99
  • | Kapitel kaufen a) Die Entfaltung des „Princips aller Philosophie" als Thema der Metaphysik nach den Äußerungen der Jahre 1800—1802/0399
  • | Kapitel kaufen α) Das „System der Ideen" als übergeschichtliche Antwort auf die Fragen der Geschichte99
  • | Kapitel kaufen β) Die Erhebung über das „endliche Leben" in der Religion nach dem „Systemfragment von 1800"104
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Zur Selbstaufhebung der Philosophie durch die Erhebung zum „unendlichen Leben" in der Religion110
  • | Kapitel kaufen b) Die „physikalische" Beschreibung der Idee in der „schellingianisierenden Periode" (1802-1803/04)112
  • | Kapitel kaufen c) Die theosophisch-mystische Darstellung der Gotteslehre in den Fragmenten „Vom göttlichen Dreieck" (1804)115
  • | Kapitel kaufen d) Der neue Entwurf einer wissenschaftlichen Metaphysik in dem Manuskript von 1804120
  • | Kapitel kaufen α) Zur Methode: „Wissenschaftlichkeit" und „absolutes Erkennen"120
  • | Kapitel kaufen β) Metaphysik als Wissenschaft122
  • | Kapitel kaufen αα) Das System der Grundsätze des Erkennens123
  • | Kapitel kaufen ββ) Metaphysik der Objektivität125
  • | Kapitel kaufen ɣɣ) Metaphysik der Subjektivität129
  • | Kapitel kaufen e) Die Auflösung der Metaphysik durch die „Wissenschaftlichkeit" des Systems132
  • | Kapitel kaufen Zweiter Teil135
  • | Kapitel kaufen "Philosophie der Natur" als sachlicher und methodischer Schwerpunkt der Entfaltung des Systems135
  • | Kapitel kaufen A. Der Naturbegriff als Grundbegriff des Systems nach den Äußerungen der Jahre 1801-1802137
  • | Kapitel kaufen B. Die zusammenhängende Entfaltung der Naturphilosophie von 1803/04 und von 1804147
  • | Kapitel kaufen a) Die allgemeine Einleitung147
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Empirie und spekulative Deduktion in der Darstellung der Naturphilosophie von 1801-1805/06151
  • | Kapitel kaufen b) Das System der Sonne155
  • | Kapitel kaufen α) Die Voraussetzungen des Übergangs der Idee zur Realität im himmlischen System (Der Äther als „absolute Materie”)155
  • | Kapitel kaufen β) Der Übergang der Idee zur Realität in der himmlischen Bewegung (Der Äther als „absolute Kraft")157
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Der Anfang der Naturphilosophie in der Realphilosophie von 1805/06162
  • | Kapitel kaufen ɣ) Der Übergang vom himmlischen zum irdischen System (Die Konstruktion der Erde)165
  • | Kapitel kaufen c) Die Potenzen des irdischen Systems166
  • | Kapitel kaufen α) Zur Methode: Naturphilosophie und Logik166
  • | Kapitel kaufen β) Die Mechanik oder die „Einheit der toten Masse und der Bewegung" (Die Konstruktion der Gestalt)167
  • | Kapitel kaufen ɣ) Der Chemismus oder die Vielheit im lebendigen Prozeß der Elemente (Das Flüssigwerden der Gestalt)170
  • | Kapitel kaufen αα) Die erste Entfaltung des Problems in den Fragmenten von 1803/04170
  • | Kapitel kaufen ββ) Die Änderungen dieser Darstellung in dem Manuskript von 1804178
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Die spekulative Verarbeitung traditioneller und zeitgenössischer Motive in der Lehre von den Elementen182
  • | Kapitel kaufen δ) Die Physik oder die Einheit der Einheit der Gestalt und der Vielheit der Elemente (Die Idee des für sich bestehenden Körpers)185
  • | Kapitel kaufen ε) Das Organische oder der in sich unendliche Prozeß des Sichgestaltens der einfachen Einheit zur absoluten Einheit (Das sich selbst zur Totalität ausbildende Individuum)189
  • | Kapitel kaufen αα) Die Einheit von Individuum und Gattung als das Zu-sich-Kommen der Idee in der Natur189
  • | Kapitel kaufen ββ) Die Erscheinungsformen des Organischen als vegetabilischer und als animalischer Organismus193
  • | Kapitel kaufen C. Die Begrenzung der systematischen Bedeutung der Naturphilosophie auf Grund ihrer zusammenhängenden Entfaltung198
  • | Kapitel kaufen Dritter Teil201
  • | Kapitel kaufen Die Entwicklung von der "Philosophie der Intelligenz" zur "Philosophie des Geistes" als Ausgangspunkt für den Umbildungsprozeß des Systems im ganzen201
  • | Kapitel kaufen A. Der Plan der Philosophie der Intelligenz als in sich begrenzter Gegenseite zur Philosophie der Natur in den Jahren 1800-1801205
  • | Kapitel kaufen B. Die Entfaltung des praktischen Teils der Philosophie der Intelligenz als „Naturrecht" (1802-1803)211
  • | Kapitel kaufen a) Kritik und systematisches Prinzip des „Naturrechts" in dem Aufsatz von 1802/03211
  • | Kapitel kaufen b) Die Potenzen der ,,absoluten Sittlichkeit" nach dem Reinschriftmanuskript von 1803 und den Vorlesungsmanuskripten von 1802/03215
  • | Kapitel kaufen α) Die absolute Sittlichkeit als Natur216
  • | Kapitel kaufen αα) Natürliche Sittlichkeit als Anschauung (Die praktische Potenz oder die Potenz des Tätigwerdens des Individuums)216
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Die Arbeit als grundlegende Bestimmung des sich über die Natur erhebenden Menschen in den Jenaer Systemen (1803-1807)219
  • | Kapitel kaufen ββ) Natürliche Sittlichkeit als Begriff (Die Potenz der formellen Einheit der Tätigkeit der Individuen im Recht)223
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Das Recht als Potenz der „natürlichen Sittlichkeit" (1803) und seine Einordnung in die „Welt des Geistes" (1805/06)226
  • | Kapitel kaufen β) Die Negation der absoluten Sittlichkeit als Natur durch „die reine Freiheit oder das Verbrechen"234
  • | Kapitel kaufen ɣ) Die absolute Sittlichkeit als „absolute Identität der Intelligenz"236
  • | Kapitel kaufen αα) Zur Methode: Die „absolute Einheit" absolut Entgegengesetzter als logische Voraussetzung der „Geistesgestalt" des Sittlichen237
  • | Kapitel kaufen ββ) Staat und Regierung (Erste Potenz: Anschauung der absoluten Sittlichkeit als solcher im „absoluten Volk")240
  • | Kapitel kaufen ɣɣ) Staat und Religion (Zweite Potenz: Begriff der absoluten Sittlichkeit als solcher als „absolutes Einssein der Individualitäten")243
  • | Kapitel kaufen C. Die Entstehung der Philosophie des Geistes aus der Philosophie der Intelligenz und der Philosophie des Absoluten in den Fragmenten des Systementwurfs von 1803/04246
  • | Kapitel kaufen a) Die „formale Existenz" des Bewußtseins als seine theoretischen und formal praktischen Potenzen in dem ältesten Kern der Fragmente zur Geistesphilosophie246
  • | Kapitel kaufen α) Das Sicherheben über die „Einzelheit der Empfindung" in der Anschauung246
  • | Kapitel kaufen β) Sprache, Werkzeug, Familiengut als Formen der äußeren Existenz des Bewußtseins als Mitte.248
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Das Verhältnis von Sprache und Arbeit in der Entstehungsgeschichte der Geistesphilosophie (1803-1805/06)252
  • | Kapitel kaufen b)Die Klärung des Bewußtseinsbegriffs als systematische Grundlegung der Geistesphilosophie256
  • | Kapitel kaufen Exkurs: Das Bewußtsein als methodisches Organon der Philosophie überhaupt (1803/04-1807)259
  • | Kapitel kaufen c) Das „absolut reale Bewußtsein" als „Geist eines Volkes" und als Selbstdarstellung des „absoluten Bewußtseins" in Kunst, Religion und Philosophie262
  • | Kapitel kaufen Vierter Teil267
  • | Kapitel kaufen "Philosophie des Absoluten" als Abschluß des Systems in sich selbst267
  • | Kapitel kaufen A. Die spekulative Erfassung der Wahrheit der Religion als Voraussetzung für die Philosophie des Absoluten (1800-1801)270
  • | Kapitel kaufen B. Die „Anschauung des sich selbst gestaltenden Absoluten" in Kunst und Spekulation im Anschluß an Schellings Systemkonzeption (1801-1803)273
  • | Kapitel kaufen C. Das Sichbegreifen des Absoluten als „absolutes Bewußtsein" innerhalb der Philosophie des Geistes (1803/04)278
  • | Kapitel kaufen Schluß283
  • | Kapitel kaufen A. Das System von 1800-1804 als Entwicklung zur Abgeschlossenheit des Denkens in sich selbst285
  • | Kapitel kaufen B. Die Philosophie als System und die Frage nach der Philosophie überhaupt290
  • | Kapitel kaufen Anhang301
  • | Kapitel kaufen Zum Verhältnis von Geschichte und Philosophie im Denken Hegels301
  • | Kapitel kaufen Literaturverzeichnis313
  • | Kapitel kaufen I. Ausgaben der Werke Hegels313
  • | Kapitel kaufen II. Liste der Jenaer Schriften Hegels313
  • | Kapitel kaufen III. Für Hegel in der Zeit von 1800 bis 1804 maßgebende philosophische und wissenschaftliche Werke323
  • | Kapitel kaufen IV. Sekundärliteratur324
  • | Kapitel kaufen Personenregister329

Beschreibung

Einleitung. A. Das Problem eines Systems der Philosophie als solchen – B. Das »System der Philosophie« von 1800 bis 1804 im Grundriß – C. Methodischer Ausgangspunkt und sachliche Problematik der Darstellung dieses Systems

Erster Teil. »Logik und Metaphysik« als Grundlegung des Systems – A. Die Einleitung – B. Die Logik – C. Die Metaphysik

Zweiter Teil. »Philosophie der Natur« als sachlicher und methodischer Schwerpunkt der Entfaltung des Systems – A. Der Naturbegriff als Grundbegriff des Systems nach den Äußerungen der Jahre 1801–1802 – B. Die zusammenhängende Entfaltung der Naturphilosophie von 1803/04 und von 1804 – C. Die Begrenzung der systematischen Bedeutung der Naturphilosophie auf Grund ihrer zusammenhängenden Entfaltung

Dritter Teil. Die Entwicklung von der »Philosophie der Intelligenz« zur »Philosophie des Geistes« als Ausgangspunkt für den Umbildungsprozeß des Systems im ganzen – A. Der Plan der Philosophie der Intelligenz als in sich begrenzter Gegenseite zur Philosophie der Natur in den Jahren 1800–1801 – B. Die Entfaltung des praktischen Teils der Philosophie der Intelligenz als »Naturrecht« (1802–1803) – C. Die Entstehung der Philosophie des Geistes aus der Philosophie der Intelligenz und der Philosophie des Absoluten in den Fragmenten des Systementwurfs von 1803/04

Vierter Teil. »Philosophie des Absoluten« als Abschluß des Systems in sich selbst – A. Die spekulative Erfassung der Wahrheit der Religion als Voraussetzung für die Philosophie des Absoluten (1800–1801) – B. Die »Anschauung des sich selbst gestaltenden Absoluten« in Kunst und Spekulation im Anschluß an Schellings Systemkonzeption (1801–1803) – C. Das Sichbegreifen des Absoluten als »absolutes Bewußtsein« innerhalb der Philosophie des Geistes (1803/04)

Schluß. A. Das System von 1800–1804 als Entwicklung zur Abgeschlossenheit des Denkens in sich selbst – B. Die Philosophie als System und die Frage nach der Philosophie überhaupt

Anhang. Zum Verhältnis von Geschichte und Philosophie im Denken Hegels
Literaturverzeichnis. Ausgaben der Werke Hegels – Liste der Jenaer Schriften Hegels – Für Hegel in der Zeit von 1800 bis 1804 maßgebende philosophische und wissenschaftliche Werke – IV. Sekundärliteratur
Personenregister