Mehr Ansichten

Aufklärung, Band 26: Gelehrtenrepublik


Aufklärung 26. 2015. Herausgeber des Jahrbuches: Lothar Kreimendahl, Martin Mulsow und Friedrich Vollhardt. Redaktion Marianne Willems. 352 Seiten.
978-3-7873-2757-7. E-Book
ODER

Inhalt

  • | Kapitel kaufen Cover1
  • | Kapitel kaufen Inhaltsverzeichnis3
  • | Kapitel kaufen Marian Füssel: Einleitung5
  • | Kapitel kaufen Abhandlungen291
  • | Kapitel kaufen Herbert Jaumann: Respublica litteraria: Partei mit einem Programm der Parteilosigkeit. Gegen das anachronistische Mißverständnis eines mehrdeutigen Konzepts der Frühen Neuzeit17
  • | Kapitel kaufen Martin Gierl: Commentarii und Commentationes - Wissenschaft erhandeln im 18. Jahrhundert31
  • | Kapitel kaufen Flemming Schock: Donnerstrahl und Eisenstangen. Die Debatte über den Blitzableiter in den Journalen der Gelehrtenrepublik67
  • | Kapitel kaufen Sebastian Kühn: „Anthropométrie“ einer Gelehrtenrepublik: Samuel Sorbière (1615–1670)101
  • | Kapitel kaufen Thomas Wallnig: Tu es für die Gelehrtenrepublik. Rechtfertigungsmotive für gelehrtes Handeln in der Korrespondenz von Bernhard und Hieronymus Pez121
  • | Kapitel kaufen Martin Mulsow: Diskussionskultur im Illuminatenorden. Schack Hermann Ewald und die Gothaer Minervalkirche153
  • | Kapitel kaufen Markus Meumann: Arkanraum und öffentliche Debatte in der Spätaufklärung. Ein illuminatischer Nachtrag zur Mannheimer Kindsmordpreisfrage von 1780205
  • | Kapitel kaufen Hanspeter Marti: Der Wettbewerb um die Gunst des Schicksals. Basler Kandidatenreigen um die Besetzung einer Rhetorikprofessur im 18. Jahrhundert237
  • | Kapitel kaufen Caspar Hirschi: Colberts Vertrauen in Verfahren. Bausteine für eine andere Modernisierungstheorie259
  • | Kapitel kaufen Olaf Simons: Von der Respublica Literaria zum Literaturstaat? Überlegungen zur Konstitution des Literarischen291
  • | Kapitel kaufen Kurzbiographie331
  • | Kapitel kaufen Michael Multhammer: Friedrich Samuel Bock (1716-1785)331
  • | Kapitel kaufen Diskussion335
  • | Kapitel kaufen Ralph Häfner: Barthold Heinrich Brockes und die Imagination des Lustgartens in der Frühaufklärung335

Beschreibung

Marian Füssel / Martin Mulsow
Einleitung

ABHANDLUNGEN

Herbert Jaumann
Respublica litteraria: Partei mit einem Programm der Parteilosigkeit. Gegen das anachronistische Mißverständnis eines mehrdeutigen Konzepts der Frühen Neuzeit

Martin Gierl
Commentarii und Commentationes - Wissenschaft erhandeln im 18. Jahrhundert

Flemming Schock
Donnerstrahl und Eisenstangen. Die Debatte über den Blitzableiter in den Journalen der Gelehrtenrepublik

Sebastian Kühn
»Anthropométrie« einer Gelehrtenrepublik: Samuel Sorbière (1615-1670)

Thomas Wallnig
Tu es für die Gelehrtenrepublik. Rechtfertigungsmotive für gelehrtes Handeln in der Korrespondenz von Bernhard und Hieronymus Pez

Martin Mulsow
Diskussionskultur im Illuminatenorden: Schack Hermann Ewald und die Gothaer Loge

Markus Meumann
Arkanraum und öffentliche Debatte: Ein illuminatischer Nachtrag zur Mannheimer Kindsmord-Preisfrage

Hanspeter Marti
Der Wettbewerb um die Gunst des Schicksals. Basler Kandidatenreigen um die Besetzung einer Rhetorikprofessur im 18. Jahrhundert

Caspar Hirschi
Colberts Vertrauen in Verfahren. Bausteine für eine andere Modernisierungstheorie

Olaf Simons
Von der Respublica Literaria zum Literaturstaat? Überlegungen zur Konstitution des Literarischen


DISKUSSION

Ralph Häfner
Barthold Heinrich Brockes und die Imagination des Lustgartens in der Frühaufklärung