Mehr Ansichten

Transzendentalphilosophie als System. Die Auseinandersetzung zwischen 1794 und 1806

2. Internationale Fichte-Tagung. Deutschlandsberg, 3.-8.8.1987

Herausgegeben von Albert Mues
Schriften zur Transzendentalphilosophie 08. 1989. Unverändertes eBook der Auflage von 1989. XVIII, 546 Seiten.
978-3-7873-2847-5. E-Book
ODER

Inhalt

  • | Kapitel kaufen Cover1
  • | Kapitel kaufen InhaltsverzeichnisVII
  • | Kapitel kaufen VorwortXI
  • | Kapitel kaufen Teilnehmer und Gäste der TagungXVII
  • | Kapitel kaufen Reinhard Lauth (München) Eröffnungsvortrag 1
  • | Kapitel kaufen I. Die Auseinandersetzung mit der kritischen Philosophie Kants11
  • | Kapitel kaufen Manfred Zahn (München) Zur Idee der Transzendentalphilosophie in Kants Opus postumum11
  • | Kapitel kaufen Bernward Grünewald (Bonn) Modale Gegenstandsbestimmung und modale Reflexion bei Kant .Versuch einer Korrektur, mit Hinweisen auf modaltheoretische Überlegungen Fichtes 41
  • | Kapitel kaufen Hubert Horstmann (Berlin/DDR) Unterschiede zwischen den Raum-Auffassungen Fichtes und Kants 58
  • | Kapitel kaufen Albert Mues (München) Fichtes Kritik an Kants Verständnis der Physik. Zur Einheit der Physik 68
  • | Kapitel kaufen II. Im Spannungsfeld der Wissenschaftslehre nova Methodo81
  • | Kapitel kaufen Daniel Breazeale (Lexington/USA) The "Standpoint of Life" and the "Standpoint of Philosophy" in the Context of the Jena Wissenschaftslehre (1794-1800) 81
  • | Kapitel kaufen Tom Rockmore (Pittsburgh) Remarks on Fichte's Relevance. Hegel and Circular Epistemology 105
  • | Kapitel kaufen Juan Cruz Cruz (Pamplona/Spanien) Das Genie. Ethik und Aesthetik bei Fichte 117
  • | Kapitel kaufen Helmut Girndt (Duisburg) Über den Umgang mit der empfindungsfähigen Natur nach J. G. Fichte 134
  • | Kapitel kaufen Manfred Buhr (Berlin/DDR) Zum Verhältnis von theoretischer und praktischer Philosophie bei Fichte 147
  • | Kapitel kaufen Marco Ivaldo (Rom/Italien) Transzendentale Interpersonalitätslehre in Grundzügen nach den Prinzipien der Wissenschaftslehre 163
  • | Kapitel kaufen Edith Düsing (Köln) Sittliche Aufforderung. Fichtes Theorie der Interpersonalität in der WL nova methodo und in der Bestimmung des Menschen 174
  • | Kapitel kaufen Wolfgang H. Sehrader (Siegen) Der Übergang zur Wissenschaftslehre 1801 199
  • | Kapitel kaufen Franz Bader (Eichstätt) Fichtes Lehre vorn prädeliberativen Willen 212
  • | Kapitel kaufen III. Zeitgleiche Gegenpositionen zur Entwicklung der Wissenschaftslehre243
  • | Kapitel kaufen Klaus Harnmacher (Aachen) Fichte, Maimon und Jacobi: Transzendentaler Idealismus und Realismus243
  • | Kapitel kaufen Juha Manninen (Oulu/Finnland) Höijer und Fichte. Ein Systemprogramm aus dem Jahre 1799 264
  • | Kapitel kaufen Wolfgang Janke (Wuppertal) Hölderlin und Fichte. Ein Biviurn zum unbekannten Gott (1794-1805) 294
  • | Kapitel kaufen IV. Französische Revolution und deutsche Nation313
  • | Kapitel kaufen Erich Fuchs (München) Fichtes Briefentwurf »An den Kaiser<< Franz II. aus dem Jahre 1799 313
  • | Kapitel kaufen V. Wissenschaftslehre und Religion331
  • | Kapitel kaufen Alexis Philonenko (Rauen/Frankreich) La position systernatique dans la Destination de l'homme 331
  • | Kapitel kaufen Kunihiko Nagasawa (Kyoto-Kamigyoko/Japan) Wissen und Glauben bei Fichte 345
  • | Kapitel kaufen VI. Die Auseinandersetzung mit dem Idealismus353
  • | Kapitel kaufen Chukei Kumamoto (Hiroshima/Japan) Über die Klarheit des Ich in der Wissenschaftslehre J. G. Fichtes 353
  • | Kapitel kaufen Joseph G. Naylor (Charlottetown/Kanada) Transcendentalisrn and the Philosophy of Dialectic 364
  • | Kapitel kaufen Liang Zhixüe (Beijing/China) Das Logische und die intellektuelle Anschauung. Hegel gegen Schelling 376
  • | Kapitel kaufen Marek ]. Siemek (Warschau/Polen) Schelling gegen Fichte. Zwei Paradigmen des nachkantischen Denkens 388
  • | Kapitel kaufen Xavier Tilliette (Chantilly/Frankreich) Schelling an der Furt der Identitätsphilosophie 396
  • | Kapitel kaufen Michael Brüggen (München) Zur Methode der Philosophie - Johann Friedrich Köppens Kritik an Schelling 408
  • | Kapitel kaufen VII. Geschichts- und Staatsphilosophie415
  • | Kapitel kaufen Richard Schottky (Wuppertal) Bemerkungen zu Fichtes Rhetorik in Grundzüge des gegenwärtigen Zeitalters 415
  • | Kapitel kaufen Tsunega Chinsei (Tokyo/Japan) J. G. Fichtes Staatslehre in seiner späten Periode 435
  • | Kapitel kaufen Carla De Faseale (Bologna/Italien) Freiheit und Notwendigkeit beim späten Fichte 453
  • | Kapitel kaufen VIII. Kritik und Verwandlung des transzendentalen Idealismus471
  • | Kapitel kaufen Peter Baumanns (Bonn) Fichtes und Schellings Spätphilosophie 471
  • | Kapitel kaufen Walter Jaeschke (Berlin) Die hohle Nuß der Subjektivität oder: Über die Verklärung der Philosophie ins Positive 483
  • | Kapitel kaufen Akira Omine (Osaka/Japan) Theorie des Bewußtseins bei Fichte und Nishida 497
  • | Kapitel kaufen Reinhard Lauth (München) Übersicht über den Stand der Fichte-Arbeiten 507
  • | Kapitel kaufen Biographie und Bibliographie der Autoren519
  • | Kapitel kaufen Register der erwähnten oder zitierten Schriften Fichtes532
  • | Kapitel kaufen Personenregister535
  • | Kapitel kaufen Sachregister539

Beschreibung

Im Mittelpunkt der II. Internationalen Fichte-Tagung stand die Frage nach der Weise, wie die Transzendentalphilosophie sich zum System formierte und gegenüber dem Empirismus, Realismus, Logizismus, Skeptizismus und absoluten Idealismus abgrenzte. Kurz gefaßt lautete das Thema: „Die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Entscheidungsjahre der deutschen klassischen Philosophie“.
Der vorliegende Band enthält nun sämtliche Vorträge der Tagung, die vom 3. bis 8. August 1987 in Deutschlandsberg, Österreich, stattfand. Neben den gehaltenen Vorträgen sind zudem zwei Referate abgedruckt, die nicht vorgetragen werden konnten. Dem Tagungsverlauf entsprechend sind die Beiträge möglichst nach der historischen Folge der behandelten Gegenstände angeordnet.
Zwar konnten zwangsläufig nicht alle Seiten der sehr komplexen Entwicklung von 1794 bis 1814 erörtert werden, Teilausführungen in den Beiträgen und Literaturangaben verweisen den Leser jedoch weiter.
Insgesamt dokumentiert der Band damit die Relevanz der Forschung zu Fichte weltweit und vor allem in Asien sowie das Niveau, auf dem das transzendentale System von Forschern und Philosophen in den verschiedensten Ländern der Welt erörtert wird.