Mehr Ansichten

Die Erzählung der Aufklärung

Beiträge zur DGEJ-Jahrestagung 2015 in Halle a. d. Saale

Herausgegeben von Frauke Berndt und Daniel Fulda
Studien zum achtzehnten Jahrhundert 38. 2018. Unter Mitarbeit von Cornelia Pierstorff. XXVIII, 657 Seiten.
978-3-7873-3357-8. E-Book (PDF)
DOI: 10.28937/978-3-7873-3357-8
ODER

Inhalt

  • | Kapitel kaufen CoverI
  • | Kapitel kaufen Inhaltsverzeichnis V
  • | Kapitel kaufen Frauke Berndt / Daniel Fulda: Die Erzählung der Aufklärung. Einleitung XIII
  • | Kapitel kaufen TEI L I: PROSPEKTE 1
  • | Kapitel kaufen Michel Delon: Der Roman vom ersten Menschen 3
  • | Kapitel kaufen Robert E. Norton: Die deutschen Aufklärungen und die Dialektik der Geschichtsphilosophie 21
  • | Kapitel kaufen Elisabeth Décultot: Vom Ursprung und Werden der Kunst erzählen. Narratologische Modelle der Kunstgeschichte im 18. Jahrhundert 36
  • | Kapitel kaufen Franz M. Eybl: Goethes "Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten" als Erzählpoetik zwischen Chronik und Exempel 52
  • | Kapitel kaufen Fritz Breithaupt: Narrative der Vulnerabilität. Die Märchen der Brüder Grimm als serielle Reproduktion 71
  • | Kapitel kaufen TEIL II: ASPEKTE 91
  • | Kapitel kaufen 1. Sektion: ›Die Aufklärung‹: Historische Erzählungen 91
  • | Kapitel kaufen Iwan-Michelangelo D’Aprile: ›Die Aufklärung‹: Historische Erzählungen. Einleitung 93
  • | Kapitel kaufen John A. McCarthy: Erzählstrategien und europäische Politik in Wielands "Geschichte des Agathon". Ein Beitrag zum Kontinentalisierungskonzept 98
  • | Kapitel kaufen Markus Debertol: "Pest der Vernunft und der Religion!". Inquisitionsnarrative der katholischen Spätaufklärung am Beispiel einer bayerischen Kontroverse 118
  • | Kapitel kaufen Mareike Gebhardt: Kants kosmopolitischer Traum der befriedenden Demokratie. Ein Motiv der Aufklärung zwischen Philosophie und Erzählkunst 127
  • | Kapitel kaufen Andreas Hütig / Christine Waldschmidt: Erzählen von Ursprung, Entwicklung und Fortschritt. Narrative Strategien in kulturgeschichtlichen Schriften der Aufklärung 136
  • | Kapitel kaufen Marlene Meuer: Historisierung der Antike und geschichtliches Überlegenheitsgefühl nach dem Ende der "Querelle des Anciens et des Modernes"? 149
  • | Kapitel kaufen 2. Sektion: Stimme(n) der Vernunft: Philosophische Erzählungen 161
  • | Kapitel kaufen Heiner F. Klemme: Stimme(n) der Vernunft: Philosophische Erzählungen. Einleitung 163
  • | Kapitel kaufen Hans Graubner: Erzählen statt Beweisen. Johann Georg Hamanns Einwände gegen Vernunftkonstruktionen 165
  • | Kapitel kaufen Leonhard Herrmann: Erzählen von der Aufklärung als Aufklärung vom Erzählen. Aufklärungs- und Vernunftdiskurse in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur 174
  • | Kapitel kaufen Elisabeth Johanna Koehn: Das Rezeptionsmuster der Dialektik der Aufklärung im deutschsprachigen Roman seit 1985 183
  • | Kapitel kaufen Manuel Mühlbacher: Narratives Gegengift. Mimesis und Mimikry bei Shaftesbury 192
  • | Kapitel kaufen Wolfert von Rahden: »Ein gewagtes Abenteuer der Vernunft«. Fußnotar Kant, Gedankendränger Herder und Sprachpsychonaut Moritz: Narrative vom Sprachursprung 202
  • | Kapitel kaufen Paola Rumore: Eine fortgeschrittene Stimme in der deutschen Aufklärung. Georg Friedrich Meiers Erzählungen einer aufklärerischen Weltweisheit 216
  • | Kapitel kaufen Martin Urmann: Narration und Kontingenz. Erzählungen des Verfalls bei Montesquieu und Rousseau zwischen akademischem Diskurs und literarischem Entwurf 224
  • | Kapitel kaufen 3. Sektion: (Aber)Glauben: Religiöse Erzählungen 233
  • | Kapitel kaufen Sabine Volk-Birke: (Aber)Glauben: Religiöse Erzählungen. Einleitung 235
  • | Kapitel kaufen Florian Bock: Gegen die "Bezauberung der Welt". Katholische Predigten erzählen Aufklärung (1720–1803) 240
  • | Kapitel kaufen Astrid Dröse: Friedrich Nicolais satirischer Roman "Sebaldus Nothanker" und der Höllen-Diskurs der Spätaufklärung 254
  • | Kapitel kaufen Clare Haynes: Aufgeklärte Nach-Erzählung der Auferstehung und Himmelfahrt Christi. William Hogarths Altarbilder 268
  • | Kapitel kaufen Andreas Keller: Heiligenlegenden. Aufklären mit den Mitteln des Aberglaubens oder Rettung des Christentums mit seinen erzählerischen Frühformen? 285
  • | Kapitel kaufen Ute Poetzsch: Über Erzählungen in der Kirchenmusik Telemanns 299
  • | Kapitel kaufen Laura M. Stevens: "The New Pilgrim’s Progress", "The Female American" und die Entstehung narrativer Formen gegen die Erweckungsbewegung 309
  • | Kapitel kaufen 4. Sektion: Überlieferung: Von Anderem und Anderen erzählen 321
  • | Kapitel kaufen Birgit Neumann: Überlieferung: Von Anderem und Anderen erzählen. Einleitung 323
  • | Kapitel kaufen Susanne Greilich: Vom Anderen erzählen in den Grenzen der eigenen Narrative. Marmontels "Les Incas". Der inkaische ›Andere‹ in der Literatur der Aufklärung 329
  • | Kapitel kaufen Florian Kappeler: Das schwarze Licht der Aufklärung. Erzählungen der Haitianischen Revolution im deutschsprachigen Raum 338
  • | Kapitel kaufen Katja Kremendahl: Vom Anderen in den Reiseberichten des Kapitäns James Cook. Eine Funktionsanalyse des Tabus 347
  • | Kapitel kaufen Lucia Mor: Pyramiden, Geheimnisse, Schwärmer. Das erzählte Ägypten in den Trivialromanen der Spätaufklärung 356
  • | Kapitel kaufen Paul Strohmaier: Tahiti oder Europa als Insel. Bougainville, Diderot und der "sauvage raisonneur" 365
  • | Kapitel kaufen 5. Sektion: Theorien und Modelle (un)möglicher Welten 375
  • | Kapitel kaufen Martin Mulsow: Theorien und Modelle (un)möglicher Welten. Einleitung 377
  • | Kapitel kaufen Michael Dominik Hagel: Beschreiben, Abschweifen, Folgen. Zur Narratologie des utopischen Genres am Beispiel von C.M. Wielands "Der Goldne Spiegel" 382
  • | Kapitel kaufen Christian Reidenbach: "Zur Tatsache!" Krise der Mimesis und diskontinuierliches Erzählen bei Denis Diderot 391
  • | Kapitel kaufen Fabian Schmitz: Unter dem Mikroskop des "Micromégas". Voltaires Science-Fiction der Aufklärung 403
  • | Kapitel kaufen Lars-Thade Ulrichs: Vom Roman der Philosophen zum philosophischen Roman. Der "conte philosophique" (Voltaire, Diderot) und der Roman der deutschen Spätaufklärung (Wieland, Wezel, Heinse) 412
  • | Kapitel kaufen 6. Sektion: Medien des Erzählens: Inter- und Transmedialität 421
  • | Kapitel kaufen Cornelia Pierstorff: Medien des Erzählens: Inter- und Transmedialität. Einleitung 423
  • | Kapitel kaufen Friederike Felicitas Günther: Vom Einbruch der Erzählung in die deskriptive Poesie. Brockes’ Beschreibung eines fliehenden Hirschs im Kupferstich von Johann Elias Ridinger 429
  • | Kapitel kaufen Wiebke Helm: Vom Lesen, Sehen und Begreifen. Intermedialität im Kinder- und Jugendsachbuch der Aufklärung 440
  • | Kapitel kaufen Beate Hochholdinger-Reiterer: Schauspielkunst erfinden und erzählen. Theaterkritiken, Schauspieler- und Rollenporträts als Agenten der aufklärerischen Theaterreform 449
  • | Kapitel kaufen Anna Cordes: Diderot und die Fiktion performativen Erzählens: "Jacques le fataliste et son maître" 459
  • | Kapitel kaufen 7. Sektion: Narration, Perspektive, Ambivalenz: Szenen und Rollen des Erzählens 467
  • | Kapitel kaufen Fritz Breithaupt: Narration, Perspektive, Ambivalenz: Szenen und Rollen des Erzählens. Einleitung 469
  • | Kapitel kaufen Wolfram Malte Fues: "Der Philosoph und das natürliche Frauenzimmer" für eine kleine Narratologie 473
  • | Kapitel kaufen Irmtraud Hnilica: »Oh Clary! Clary! Thou wert always a two-faced girl!" Ambivalenz und Polyperspektivität in Samuel Richardsons "Clarissa" 482
  • | Kapitel kaufen Judith Jansen: Die Stimmen der Sprache. Inszeniertes Erzählen in F. G. Klopstocks "Grammatischen Gesprächen" (1794) 491
  • | Kapitel kaufen Daniel Kazmaier: Der Tempel der queeren Dichtkuns. Immanuel Jakob Pyras Lehrgedicht "Der Tempel der wahren Dichtkunst" queer gelesen 500
  • | Kapitel kaufen Christopher Meid: Erzählte Aufklärung. Reflexionen über den politischen Roman zwischen Sinold von Schütz und Wieland 510
  • | Kapitel kaufen Miriam Seidler: »Ein Augenzeuge kann, ohne Schuld seines Willens, unrichtig sehen«. Biographisches Erzählen und das Erzählen von Biographien in Christoph Martin Wielands Roman "Agathodämon" (1799) 526
  • | Kapitel kaufen 8. Sektion: Narration, Kognition und Affekt: Fühlen, Empfinden, Erkennen 537
  • | Kapitel kaufen Frauke Berndt: Narration, Kognition und Affekt: Fühlen, Empfinden, Erkennen. Einleitung 539
  • | Kapitel kaufen Evelyn Dueck: »[D]enn es ist genug, daß dieses empfindet«. Narration, Sinneswahrnehmung und das Problem des aufrechten Sehens in der Optik um 1700 545
  • | Kapitel kaufen Tanja van Hoorn: Affektregie. Schillers Verbrecher aus Leidenschaft 554
  • | Kapitel kaufen Anthony Mahler: Die Kunst, die Lebensgeschichte zu verlängern. Zur narrativen Einheit der Diät in Hufelands "Makrobiotik" 563
  • | Kapitel kaufen Jürgen Meyer: ›Senti-mental‹?Theories of Mind in englischen Zeitschriften des 18. Jahrhunderts 573
  • | Kapitel kaufen 9. Sektion: Erzählen in den Wissenschaften – wissenschaftliches Erzählen 583
  • | Kapitel kaufen Anita Traninger: Erzählen in den Wissenschaften – wissenschaftliches Erzählen. Einleitung 585
  • | Kapitel kaufen Marie-Theres Federhofer: Der erzählende Patient. Narrative von Augenkranken in Aufklärungszeitschriften 590
  • | Kapitel kaufen Martin Gierl: Plan und Poesie. Erzählte und konstruierte Geschichte bei Johann Christoph Gatterer 599
  • | Kapitel kaufen Norman Kasper: Urwelt – Vorwelt – Vorgeschichte. Konzepte des menschlichen Anfangs in Weltgeschichte, Menschheitsgeschichte und früher Paläontologie 1770–1820 608
  • | Kapitel kaufen Sebastian Meixner: Erkenntnis erzählen. Goethes frühe naturwissenschaftliche Schriften 617
  • | Kapitel kaufen Bettina Noak: Medizinisches Erzählen bei Frederik Ruysch (1638–1731) 629
  • | Kapitel kaufen Bastian Ronge: Philosophia oeconomiae medicans. Zur ethopoetischen Funktion von Adam Smiths "Wealth of Nations" 638
  • | Kapitel kaufen Personenregister 651

Beschreibung

Der Band enthält die Hauptvorträge und Sektionsbeiträge der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts 2015 in Halle a.d. Saale. Unter dem Generalthema „Erzählte und erzählende Aufklärung“ behandelt der Band historische Erzählstrategien, philosophische Narration, wissenschaftliche und religiöse Erzählungen in der Aufklärungszeit, beschäftigt sich mit Überlieferung, Perspektiven und Medien des Erzählens sowie mit Theorien und Modellen utopischer Narration. Fünf Hauptbeiträge von Michel Delon, Robert E. Norton, Elisabeth Décultot, Franz M. Eybl und Fritz Breithaupt sowie eine Einführung der Herausgeber Frauke Berndt und Daniel Fulda leiten den Band ein.