Mehr Ansichten

Geist - Ideen - Freiheit

Enneade V 9 und VI 8

Herausgegeben von Werner Beierwaltes
Philosophische Bibliothek 429. 1990. Griechisch-deutsch. Unveränderte eBook-Ausgabe der 1. Aufl. von 1990. XLVIII, 97 Seiten.
978-3-7873-3279-3. E-Book
DOI: https://doi.org/10.28937/978-3-7873-3279-3
ODER

Inhalt

Beschreibung

Plotin (205–270) gilt als der Begründer des Neuplatonismus, der geistigen Verschmelzung der antiken griechischen Philosophie mit der orientalischen und christlichen Mystik. Sein in Einzelschriften, die "Enneaden", gegliedertes Werk folgt dem Hauptmotiv, dass die Vielheit des Endlichen auf ein absolut Eines zurückgeführt werden müsse, das sich der Seele nicht in der Erkenntnis, sondern in mystischer Ekstase offenbart.

Die Texte dieses Bandes entfalten die Struktur der ekstatischen Selbstüberschreitung des Denkens in der Vereinigung mit dem Einen.