Mehr Ansichten

Kulturkritik nach Ernst Cassirer


Cassirer-Forschungen 01. 1995. Unverändertes eBook der 1. Aufl. von 1995. X, 414 Seiten.
978-3-7873-3577-0. E-Book (PDF)
DOI: 10.28937/978-3-7873-3577-0
ODER

Inhalt

  • | Kapitel kaufen Cover1
  • | Kapitel kaufen InhaltIX
  • | Kapitel kaufen Enno Rudolph - Zur Einführung1
  • | Kapitel kaufen I. Kulturtheorie und GeschichtsphilosophieIX
  • | Kapitel kaufen II. Zur politischen Philosophie Ernst CassirersIX
  • | Kapitel kaufen III. Cassirer und die Philosophie der WissenschaftenIX
  • | Kapitel kaufen IV. Zwischen Renaissance und Klassik. Traditionen derKulturphilosophieIX
  • | Kapitel kaufen Horst Turk - Prisedeposition oder habit-taking? Zum KulturbegriffErnst Cassirers im Gegenlicht praxeologischer Debatten13
  • | Kapitel kaufen Peter Paret - Ernst Cassirer und neuere Richtungen der Kulturgeschichte in den Vereinigten Staaten37
  • | Kapitel kaufen Philipp Dubach - "Symbolische Prägnanz" - Schlüsselbegriff in Ernst Cassirers Philosophie der symbolischen Formen?47
  • | Kapitel kaufen Helmut Holzbey - Kants Geschichtsphilosophie im Neukantianismus85
  • | Kapitel kaufen Ernst Wolfgang Orth - Geschichte und Literatur als Orientierungsdimensionenin der Philosophie Ernst Cassirers105
  • | Kapitel kaufen Fabien Capeilleres - Cassirer and Political Philosophy129
  • | Kapitel kaufen Enno Rudolph - Politische Mythen als Kulturphänomene nach Ernst Cassirer143
  • | Kapitel kaufen Heinz Paetzold - Mythos und Moderne in der Kulturphilosophie Ernst Cassirers159
  • | Kapitel kaufen Massimo Ferrari - Ernst Cassirer und Pierre Duhem177
  • | Kapitel kaufen Jean Seidengart - Symbolische Konfiguration und Realität in der modernen Physik: Ein Beitrag zur Philosophie Ernst Cassirers197
  • | Kapitel kaufen Ion 0limpiu Stamatescu - Anschauung und wissenschaftliche Erkenntnis. CassirersDeutung des »Konflikts zwischen Denken und Anschauen<219
  • | Kapitel kaufen Stefano Poggi - Cassirers Auseinandersetzung mit dem gestaltpsychologischen Ansatz237
  • | Kapitel kaufen Franco Volpi - Cassirer und die >>Schule von Padua<<245
  • | Kapitel kaufen Oswald Schwemmer - Cassirers Bild der Renaissance255
  • | Kapitel kaufen Sigrid Mayer - Cassirers Analyse von Schillers philosophischer Weltansicht281
  • | Kapitel kaufen John Michael Krois - Urworte: Cassirer als Goethe-lnterpret297
  • | Kapitel kaufen Thomas Knoppe - Idee und Urphänomen. Zur Goethe- Rezeption Ernst Cassirers325
  • | Kapitel kaufen Barbara Naumann - Talking Symbols: Ernst Cassirer's Repetition of Goethe353
  • | Kapitel kaufen Hans Günter Dosch - Goethe und die exakten Naturwissenschaften aus der SichtErnst Cassirers373
  • | Kapitel kaufen Yoshihito Mori - Goethe und die mathematische Physik. Zur Tragweiteder Cassirerschen Kulturphilosophie393

Beschreibung

Ernst Cassirer gilt als der bedeutendste Kulturtheoretiker dieses Jahrhunderts. Cassirer hat der Philosophie mit dem Stichwort „Kultur" ein eigenständiges Thema mit einer neuen Aufgabenstellung gegeben. In seiner Philosophie der symbolischen Formen und in seinen Abhandlungen zur europäischen Kulturgeschichte sind philosophiegeschichtliche und geschichtsphilosophische Aspekte, untrennbar miteinander verbunden. Cassirers methodisches Programm der Überführung der „Kritik der Vernunft" in die „Kritik der Kultur" ist Thema der Beiträge dieses Bandes.

Im 50. Todesjahr Ernst Cassirers wird mit den Cassirer-Forschungen eine Reihe eröffnet, die die Edition seines Nachlasses (Ernst Cassirer, Nach gelassene Manuskripte und Texte) begleiten und die von ihm begründete Kulturphilosophie weiterführen soll.